Über meinen Stil

Was ist Dein Stil in der Hochzeitsfotografie

Die Frage die immer wieder in den Raum geworfen wird ist die Frage nach dem Stil des Fotografen oder was mich von anderen unterscheidet.

Hochzeitsfotograf-Ludwigsburg-Stuttgart-Böblingen-Familienfoto-01

Das ist keine so leichte Frage, denn jeder Fotograf beschreibt seinen Stil in einer anderen Weise. Sie benutzen oft Stichwörter wie romantisch, modern oder Fotojournalistisch und haben dabei ganz unterschiedliche Ansichten davon.

Damit ich Euch meinen fotografischen Stil erklären kann, muss ich Ihn in 2 Teile aufgliedern. Mein Stil reflektiert die oben beschriebenen Richtungen und jeder einzelne Bereich hat mich und meine Fotografie über die Jahre geprägt und weiter entwickelt. Nicht nur das Fotografieren gehört zum Stil sondern auch die Bearbeitung der Bilder.
Daher beginne ich einfach mit dem Ansatz der Fotografie.

 

Hochzeitsreportage

Vereinfacht gesagt ist eine Reportage eine Dokumentation der Momente ohne das der Fotograf diese durch seine Präsenz beeinflusst. Ein Reportage Fotograf ist ein Beobachter! Ein Hochzeitsfoto Journalist erfasst die natürlichen Momente die sich vor Ihm entfalten ohne sie vorzugeben, zu instruieren oder sie zu inszenieren.

Es gibt viele Hochzeitsfoto Journalisten; die einen sind strikt und berühren nichts und die anderen die leicht eingreifen. Ein strikter Journalist berührt nichts und gibt nichts vor. Sie dienen nur dazu, den Tag so zu dokumentieren, wie er passiert, so ähnlich wie ein Journalist für eine Zeitung.

Sie korrigieren keine Familienbilder, geben keine Anweisungen bei Portraits, setzen nicht auf schmeichelhaftes Licht und machen keine Detailaufnahmen, es sei denn es passiert zufällig.

Ein Fotojournalist mit Tendenz zum eingreifen tendiert dazu, Szenen zu gestalten, die „natürlich aussehen“. Dies ist kein Journalismus oder keine Fotoreportage im eigentlichen Sinne. Dies ist ein völlig anderer Stil der journalistisch erscheint. Dieser Hochzeitsfotograf lässt Szenen so aussehen, als wären sie natürlich. Die Aufnahmen werden manchmal mit großem Aufwand inszeniert um einen tollen Effekt zu erzielen. Aber sie sind nicht real!

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Arten der Fotoreportage ist der Ansatz. Obwohl das Endresultat möglicherweise gleich aussieht, ist die Herangehensweise anders.

Meine Art der Fotografie entspricht zum größten Teil der Fotoreportage die nicht in die Szene eingreift. Jedoch denke ich auch das Hochzeiten nicht ganz dem Zufall überlassen werden können.
Nehmen wir als Beispiel die Vorbereitung der Braut in Ihrem Zimmer oder Hotel. Sie steht in einer dunklen Ecke ohne Licht und die Trauzeugin oder die Mutter helfen Ihr mit dem anziehen. Ein reiner Fotojournalist würde hier nicht eingreifen und die Szene so fotografieren wie sie ist. Das Ergebnis wären dunkle und wenig schmeichelnde Aufnahmen dieses bedeutenden Moments.

Ich würde in dieser Situation die Braut fragen ob Sie sich nicht neben dem Fenster stellen kann. Das schöne Weiche Licht vom Fenster schmeichelt der Haut und verstärkt die Wirkung des Augenblicks.
Das wäre auch schon alles an Weisungen von mir. Alle Momente wie z.B. wenn Sie lacht oder weint oder jemanden umarmt gehören Ihr.

Was ich hier getan habe, ist, die Braut genau in das richtige Szenario zu setzen und dann zurückzutreten, damit sich die Momente natürlich entfalten können. Ich finde, dass diese Herangehensweise für alle entspannter ist und mir trotzdem eine echte dokumentarische Begleitung über den Tag ermöglicht.

Traditionelle Hochzeitsfotografie

Traditionelle Hochzeitsfotografie ist fast das genaue Gegenteil von Hochzeitsfotojournalismus. Während das Markenzeichen des Fotojournalismus ungezwungene, natürliche Bilder sind, setzt die traditionelle Hochzeitsfotografie auf einen eher praktischen Ansatz. Traditionelle Hochzeitsfotografie ist viel Kamera bewusster, wobei die Motive häufig in die Kamera schauen. Es wird große Sorgfalt darauf gelegt, jedes Bild zu posieren und zu richten. Der Fotograf arbeitet hier eng zusammen mit dem Brautpaar, um die einzelnen Einstellungen vorzunehmen. Viele traditionelle Hochzeitsfotografen versuchen jedes Mal, bestimmte Bilder zu wiederholen.

Obwohl ich die technische Präzision schätze die in der traditionellen Hochzeitsfotografie steckt, finde ich, dass ein derart gezielter Ansatz nicht zu den natürlichsten Bildern führt. Normalerweise hat ein Hochzeitsfotograf am Hochzeitstag ein bestimmtes Zeitfenster mit dem Brautpaar alleine. Bei diesen Portraits werden die Fotos vom Brautpaar gemacht.
Ein traditioneller Fotograf nimmt sich die Zeit, jedes einzelne Bild zu posieren, um sicherzustellen, dass das Paar perfekt aufgestellt ist. Bei vielen dieser Bilder muss das Paar direkt in die Kamera lächeln.

Während mein Stil hauptsächlich fotojournalistisch ist, schätze ich den technischen Aspekt dieser Art der Fotografie. Wenn ich mit meinem Brautpaar alleine bin, dann machen wir eine Mischung aus dokumentarischen Aufnahmen in denen Ihr miteinander sprecht, einer Allee entlang geht und natürlich interagiert. Wir sorgen auch dafür, dass wir einige schöne traditionelle Bilder machen.

Hochzeitsfotograf Stuttgart – Ludwigsburg – Böblingen – Bundesweit

Becarevic-Art Fotografie, Grabenstraße 9, 71229 Leonberg – 0172 304 77 14 – nenad@becarevic-art.deKontakt

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?